Werksbesichtigung SETRA-Bus Neu-Ulm 06.12.2017

Bei einer Busfahrt mit dem Busunternehmen Ratzenböck las ich in deren Reiseprogramm die Werksbesichtigung von SETRA-Busse in Ulm. Da ich heuer bereits die VW Autowelt in Wolfsburg und vor zwei Wochen die Audi-Fabrik mit Eric Plakolm in Ingolstadt ausführlich besichtigte, wollte ich nun eine Omnibus-Automobilfabrik sehen. Mein Terminkalender ließ den Termin zu und so musste ich bereits um 04.20 Uhr in Pötting in den Bus steigen. Da die Firma Ratzenböck auch ihren 20. neuen SETRA-Bus an diesem Tag überreicht bekam, war der Bus bis auf den letzten Platz voll. In Neu-Ulm bei SETRA angekommen, erhielten wir sofort eine ausführliche Werksbesichtigung, wo wir hautnah erleben konnten, wie ca. 12 neue Busse jeden Tag zusammengebaut werden. Anschließend gab es ein Mittagessen in der Werkskantine (Entenbrust mit Knödel und Blaukraut) ehe um 13.30 Uhr die feierliche Übergabe des neuen Busses mit Sekt an seinen Fahrer Helmut Wiesinger aus Kallham erfolgte. Ein Gruppenfoto mit dem Chef Helmut Ratzenböck und allen Teilnehmern zum Schluß beendete den Aufenthalt bei SETRA und sofort ging es nach Ulm ins Zentrum. Der Weihnachtsmarkt beim Ulmer Münster war das nächste Ziel und wir hatten zwei Stunden Zeit. Ich bestieg sogar mit 384 Stufen das erste offene Plateau des Turmes auf 78 m Höhe und hatte einen wunderschönen Blick auf Ulm und Umgebung vom höchsten Kirchturm der Welt. Um 16.30 Uhr fuhren wir von Ulm wieder ab und um 21.15 Uhr waren wir wieder zurück in Pötting und ich übernachtete in Würzberg. Am nächsten Tag fuhr ich mit Jutta nach Budweis und Krumau, um deren Adventmärkte zu besichtigen.

Das Video von der Enthüllung liegt auf meinem Server, daher einige Sekunden warten, damit das Video geladen wird: