Besuch Barbara Karlich-Show ORF Wien 14.11.2017

Schon seit Jahren interessierte mich die Aufzeichnung der erfolgreichsten Talksendung im deutschsprachigen Raum. Die Themen waren dabei nicht mein großes Interesse, sondern wie man so eine Sendung produziert. Das Busunternehmen Ratzenböck hat seit Jahren im Frühjahr und Herbst eine Fahrt zu der Aufzeichnung von gleich 3 Sendungen an einem Abend im Programm und jetzt passte es endlich in meinen Zeitplan. Die voraussichtlichen Ausstrahlungstermine für diese 3 aufgezeichneten Sendungen sind:

Thema: Schweigen der Männer: was Frauen daraus lernen – Donnerstag, 15.2.2018
Thema: Geliebte: Ein Leben in der Warteschleife – Mittwoch, 21.2.2018
Thema: Schick ins Goldene Alter: So geht´s! – Donnerstag, 1.3.2018

Bei den ersten beiden Sendungen war ich einige Male zu sehen, diese Szenen habe ich daher zusammengeschnitten. Bei der 3. Sendung war ich nur sehr kurz im Bild, daher ist diese Sendung nicht vorhanden.

Die Videos liegen auf meinem Server, daher einige Sekunden warten, damit die Videos geladen werden:

Sendung vom 15.02.2018
Schweigen der Männer
Sendung 21.02.2018
Geliebte

Hier einige Informationen aus Wikipedia zur Sendung und zu Barbara Karlich vom 16.11.2017:

Die Barbara Karlich Show ist eine vom ORF seit 1999 produzierte und im Programm ORF 2 ausgestrahlte Talkshow. Die Sendung wird von Barbara Karlich moderiert. Erstausstrahlung war am 27. Oktober 1999 auf ORF 2.

Themenschwerpunkte der Barbara Karlich Show sind oftmals Beziehungen, aber auch berufliche und andere alltägliche Themen. Zu jeder Sendung werden verschiedene Personen, die alle eine andere Meinung vertreten, eingeladen. Sie diskutieren über das Tagesthema. Am Ende der Serie erhält jede Person einen Tipp zum Thema, fast immer von psychosozialen Experten, manchmal aber auch von Rechtsexperten. In der Talkshow sind offene Wortwahl und Wortwitze erlaubt, daher ist die Sendung nicht so seriös gehalten wie die Diskussionsrunde Club 2. Hergestellt wird die Talkshow von Talk-TV.

Je nach Thema werden unterschiedliche Experten in die Sendung eingeladen. Ausstrahlungsturnus ist montags – freitags 16:00 Uhr. Länge ca. 53 Minuten.

Barbara Karlich (geboren am 7. Jänner 1969 in Wien) ist eine österreichische Fernsehmoderatorin, Journalistin und Publizistin und ist die Tochter des Unternehmers Kommerzialrat Viktor Karlich und der Bibliothekarin Katharina Karlich. Sie wuchs in Trausdorf im Burgenland auf und gehört der burgenländisch-kroatischen Minderheit an. Sie maturierte 1987 am Gymnasium Eisenstadt und übersiedelte nach Wien. An der Universität Wien studierte sie Publizistik, Psychologie und Theaterwissenschaften und absolvierte dort auch einen Hochschullehrgang für Öffentlichkeitsarbeit. Beides schloss sie 1994 als Magistra ab. Nach einem Volontariat im ORF-Landesstudio Burgenland, wo sie erste journalistische Erfahrungen sammelte, arbeitete sie in verschiedenen Werbeagenturen, als Journalistin war sie im Wirtschaftsbereich tätig. Ihre Karriere beim Radio begann 1996, zuletzt moderierte sie beim früheren Privatsender 92.9 RTL (Österreich) die tägliche Morgenshow Barbarella und die Morgencrew.

1999 wurde Karlich von der Intendantin Kathrin Zechner zum ORF-Fernsehen geholt, wo sie seit 27.Oktober 1999 ihre werktags gesendete Show moderiert. Die Barbara Karlich Show auf ORF2 ist die einzig verbliebene Talkshow im deutschsprachigen Fernsehen und hält damit den Rekord der am längsten gesendeten Talkshows (seit mehr als 18 Jahren) in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Im Sommer 2001 führte sie durch die Reality-Doku Wie das Leben so spielt, die Menschen in besonderen und bewegenden Momenten ihres Lebens zeigte. In den Jahren 2000, 2001 und 2002 moderierte sie die jährliche Gala Kinder für Licht ins Dunkel, von Ende 2003 bis Anfang 2005 besuchte sie ehemalige Gäste ihrer täglichen Talkshow für den Spin-off Karlich danach. Seit 2015 moderiert sie mit Armin Assinger die Bundesländerhauptabend-Show 9 Plätze – 9 Schätze.

Ab 10. März 2006 nahm sie an der zweiten Staffel der ORF-Show Dancing Stars teil. Mit ihrem Tanzpartner Alexander Zaglmeier erreichte sie den 7. Platz und musste die Sendung nach der 4. Runde am 31. März 2006 verlassen.

Sie arbeitete (nach eigenen Angaben) 2009 am Institut für Soziologie der Universität Wien an einer Dissertation zum Thema Die Bühne der Talkshow – Alltag und Lebenswelt der Talkgäste. Barbara Karlich spricht fließend Kroatisch, Englisch, Italienisch und Französisch. Sie lebt mit ihrer Tochter im Burgenland. Seit vielen Jahren zeigt Karlich schauspielerische Ambitionen. 2015 war sie in der Serie Vorstadtweiber zu sehen und sie drehte für die Tatort-Folge Gier, die 2015 ausgestrahlt wurde und in der sie eine Ärztin verkörperte. Zuvor hatte Karlich Gastauftritte in Probieren Sie’s mal mit einem Jüngeren sowie Schlosshotel Orth. Sie trat wiederholt bei Sommertheater-Veranstaltungen auf, so unter anderem in Berndorf, Bromberg sowie Pitten, wo sie 2010 die Intendanz übernommen hatte. 2016 gab sie die Buhlschaft im Jedermann am Sommertheater Parndorf. Karlich ist Leiterin einer kroatischen Laientheatergruppe im Burgenland.

Auszeichnungen

  • 2004 und 2005: Romy als beliebteste Show- und Talkmasterin.

Film (TV)

  • 2000: Probieren Sie’s mit einem Jüngeren (deutsch-österreichische TV-Komödie)
  • 2000: Schlosshotel Orth
  • 2015: Tatort: Nullsummenspiel
  • 2015: Vorstadtweiber
  • 2016: Die Barbara Karlich Show
  • 2017: Kebab extra scharf!

Theater

  • Der Widerspenstigen Zähmung – Rolle Katharina (in kroatischer Sprache; Laientheatergruppe im Burgenland)
  • 2003: Sommerfestspiele Berndorf – drei Rollen
  • 2004–2006: Bromberger Hexensommer
  • 2010: Pitten „Der Widerspenstigen Zähmung“ in der Musicalfassung

TV-Moderationen